Ökosystem Westwallbunker

LuNa unterstützt die Arbeit des Vereins zur Erhaltung der Westwall-Anlagen VEWA.

Durch die konsequente Arbeit und Präsenz der VEWA wurde erreicht, dass alle Bestandteile dieser ehemaligen Befestigungslinie für Rheinlandpfalz in denkmalpflegerischer Hinsicht und aus Gründen des Naturschutzes gesichert wurden – eine Beseitigung/Zerstörung ist damit nur noch in genehmigungspflichtigen Ausnahmefällen möglich. Inzwischen hat sich auch der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.  (BUND) in seinem Projekt „Grüner Wall im Westen“ dieser Problematik angenommen.

Die beiden Vereine LuNa-Südpfalz e.V. und VEWA e.V. bestreiten in regelmäßigen Abständen gemeinsame Exkursionen (Siehe Pressebericht Rheinpfalz) und Vorträge (siehe Ankündigung der VHS) und kaufen entsprechende Grundstücke an (siehe Trockenmauer aus Bunkertrümmern aufgeschichtet und angekaufter Bunker).

Für historisch Interessierte empfehlen wir außerdem: Das Westwall Museum im Raum Pirmasens und den Otterbachabschnitt im Raum Bad Bergzabern

 
 


Vereinseigene Bunkerruine   Detailaufnahme Bauteile

Trockenmauer auf Vereinsgelände   Provisorisches Schild

 

 

 

 


Vortrag Westwall 20.10.11